Oh Gott! Schnappi-Album nur 2 Euro!

Musicload wird 2 Jahre alt und lässt die Korken knallen! Für schlappe zwei Euro gibt es ganze Alben. Damit unterbietet das Musikportal der Telekom sogar fast schon die russische Konkurrenz - allerdings nur bis morgen um 18 Uhr. Dann ist Schluss mit Schleuderpreisen!
Aber muss denn ausgerechnet Schnappi im Programm sein? Schön und gut, die Auswahl ist an den Comet-Musikpreis angelehnt. Aber Schnappi? Was hat das mit Musik zu tun, und was mit Preis?

Abgesehen davon lohnt sich ein Besuch. Denn immerhin gibt es auch Mario Barth mit „Männer sind Schweine, Frauen aber auch“. Oder „Am Wasser gebaut“ vom fetten Brot, „Es ist Juli“ und „Von hier an blind“. Wer den DRM-Krams bei der Musik akzeptiert, kann ein schönes Schnappchen – ähm, Schnäppchen machen. Denn üblicherweise kostet ein(!) Song(!) bei Musicload schon zwischen einsfuffzich und zwei Euro. </ds>

  1. Dass es noch jemanden gibt, der das Schnappi-Lied sowohl will als auch noch nicht hat, kann ich mir kaum vorstellen ;)

    Zugegeben, gute Marketing-Aktion. Ich habe die Details des Angebots nicht gelesen, aber kann ich mir die Musik dann schon unbegrenzt lange anhören, oder?!

  2. @qfh
    Du kannst die Musik so lange anhören, wie Du Windows nicht neuinstallieren musst. Dann ist nämlich Schluss mit der Lizenz. Aber immerhin darfst Du das Album auf CD brennen – ein paar mal zumindest.
    Und außerdem: Da ist ja nicht nur das Original-Schnappilied drauf. Is ja ‚n ganzes Album :O

  3. ja, ein ganzes Album mit Schnappi, darauf hat die Welt gewartet! Was bin ich froh, wenn dieses Thema (wie auch dieser komische Klingelton-Frosch) endlich aus den Medien verschwunden ist!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising