Doppelter Boden gegen Kabelsalat

Warum nur sind wir da nicht selbst draufgekommen? Den Kabelsalat ganz einfach im Boden verstecken, eine wirklich ganz tolle Idee. Auch philosophisch interessant: Hinab in den Abgrund mit dem, was des Teufels ist, oder so. Bloß, hinterher hat man dann so Rampen in der Wohnung. Ich weiß ja nich. Quasi Sleeping Policeman im Wohnzimmer. Denkt man das Connectrac System aber weiter, so könnte man ja den Boden des gesamten Zimmers etwas höherlegen. Kabel weg. Boden eben. Allerdings, wenn ich an die ganze Maloche denke ... fünf Tonnen Vinyl und dann noch mal fünf Tonnen Bücher erst einmal aus den Regalen räumen (und: wohin damit?), dann Regale abbauen und mit all dem anderen Kram rausschaffen, dann den Boden verlegen, Türe unten kürzen, alles wieder reinräumen – Nein Danke. Nichts für mich. Es muss noch einen anderen Weg geben. Muss. [bda]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising