Keine Angst vor Wannabiten: Sony Ericsson Bluetooth Headset macht Hände überflüssig

Meine Güte wurde schon viel gejammert über Bluetooth. Bluepfurz. Nichts funktioniert angeblich, alles sei ordentlich teuer, so in dem Stil geht das. Immer und immer wieder. Und die Leute von Sony Ericsson, die sind schlau und schauen dem Kunden ganz genau aufs Maul und kämpfen gleichzeitig in vorderster Front für die Weiterentwicklung kabelloser Kommunikation und Datenübertragung. Jetzt haben sie ein Bluetooth Headset rausgebracht, das HBH-PV700, und es soll laut Produktinfo durchaus erschwinglich sein. Alles funktioniert über Voice Control, die Hände kann man sich also von den Wannabiten getrost abhacken lassen. Power hat das Ding für rund 150 Stunden Standby und etwa 5 Stunden Gespäch. Funktioniert innerhalb zehn Metern Reichweite vom Telefon. Hört sich alles ganz ok an, nur das Design kommt irgendwie oll rüber... Soll jetzt dann auf den Markt kommen. Wahrscheinlich, so wie alles, rechtzeitig zu Weihnachten. Da werden wir dann sehen, was Sony Ericsson für „erschwinglich“ hält. [bda]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising