Kampf dem Mobile-Diebstahl

Mobilgeräte wie Handys und Laptop erfreuen sich bei Dieben hoher Beliebtheit. Deswegen haben sich die Forscher des VTT Technical Research Centre of Finland ein neues Gerät einfallen lassen, das den Dieben den Spaß an ihrer Beute nehmen soll.

Anstatt also weiter am Ping-Pong-Spiel per Handy zu arbeiten (wie hier zu sehen ist), haben sie einen Sensor entwickelt, der sich in elektronische Mobilgeräte wie Handys und Laptops einbauen lässt und die Gangart des Besitzers analysiert. Sollte dann beispielsweise ein Betrunkener in High Heels das Gerät stehlen, wird er nicht als Eigentümer erkannt, und das Gerät fährt herunter und wird damit nutzlos.

„Im Vergleich zu Passwörtern und herkömmlicher Bio-Identifizierung ist die neue Methode simpel: Die Bestätigung der Identität findet als Prozess im Hintergrund statt, ohne dass der User aktiv werden muss„, teilten die Forscher mit.

Die Idee ist hübsch, wirkt aber ziemlich fehleranfällig. Außerdem werden Diebstähle nicht verhindert: Diebe würden sich lediglich ziemlich ärgern, wenn sie feststellen, dass sie die wiegende Eleganz des Gangs des eigentlichen Besitzers nicht hinbekommen. Außerdem gibt es für diese Technik derzeit nicht einmal ein Patent – könnte also reine Science Fiction sein.

[dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising