Wird die XBox 360 knapp?

Wer bis jetzt noch keine XBox bestellt hat, könnte Weihnachten in die Röhre schauen – zumindest wenn man sich auf Amazon verlässt. In den USA nimmt Amazon überhaupt keine Bestellungen mehr entgegen, in Deutschland und Großbritannien sieht man auf der Produktseite folgende Warnung:

„Achtung! Laut unseren Informationen wird dieses Produkt zunächst vom Hersteller Microsoft nicht in ausreichender Zahl geliefert. Das heißt leider, dass wir nicht die Lieferung aller Vorbestellungen pünktlich zum Erscheinungstag garantieren können. Wir arbeiten eng mit unseren Lieferanten zusammen, um so schnell wie möglich eine ausreichende Menge zu sichern.“

Sollte Microsoft etwa Lieferprobleme haben? Oder ist das ein Marketing-Trick, um das Interesse anzuheizen? Wie auch immer: Alle, die die sich noch an die Markteinführung von PS2 und Xbox erinnern können, werden etwas ähnliches erwartet haben. Allerdings nicht, dass es so schnell geschieht. Wer schon vorbestellt hat – Respekt! Alle anderen haben zwei Möglichkeiten: viel Geld bei eBay lassen oder sich bei einem Media-, Pro- oder Sonstwas-Markt in der Warteschlange die Beine in den Bauch stehen.

[dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising