Palm / RIM Vertrag – Rechnung ohne Richter ?

Palm und Research in Motion (RIM) haben gestern einen Vertrag abgeschlossen, der es Treo 650 Besitzern ermöglicht, auf die BlackBerry E-Mail und Organizer Software zuzugreifen. Alle kommenden Treo-Modelle wurden ausdrücklich in den Vertrag mit eingeschlossen. Allerdings soll die Palm Software nicht vor Jahresanfang 2006 zur Verfügung stehen.

Blackberry Connect Software wird also künftig eine neue Option im VersaMail E-Mailclient von Palm sein. Bisher ist das der erste Vertrag, der Palm die Nutzung seiner Software in Treos garantiert. An einem Windows Mobile Client wird bei RIM derzeit noch herumgebastelt.

Interessant ist auch, dass sich RIM gerade in gerichtlicher Verhandlung aufgrund von Patentverletzungen befindet. Verkaufsschlager Blackberry Smartphone verletzt in 11 Punkten Patente, die von NTP Ltd., einer Firma mit Sitz in Virginia, gehalten werden. Allerdings seien die betreffenden Patente eher vage und allgemein gehalten, was Fragen des kabellosen E-Mailversandes angeht.

Palm habe nach dem Vertragsschluss betont, dass die laufende Verhandlung berücksichtigt worden sei. Man gibt sich bezüglich Ausgang siegessicher. Was passiert aber, wenn der Rechtsstreit doch zugunsten von NTP Ltd. ausgeht… [bda]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising