Generationenkonflikt bei Sony

Nein, es geht nicht um die Erbfolge in dem japanischen Traditionshaus, sondern um die neuen Memory Sticks. Sony hat ja schon immer schön darauf geachtet, proprietär zu bleiben, und jetzt können nicht mal mehr die eigenen Produkte miteinander.

Konkret geht es um die Abwärtskompatibilität der neuen Generation des Memory Stick Pro, und zwar um den MSX-M1GST 1 GB duo, den MSX-2GS 2GB pro, den PSP-MP1G 1GB duo und eine neue Karte, die demnächst in Japan auf den Markt kommen soll.

Bei den betroffenen Computern handelt es sich um den Vaio-Typ V und zwar um die Modelle VGC-V2020RB, V202, V201, V172B, V1725; V171B und V171, um den Vaio-Typ M und die Modelle VGC-M50B/S, M30B/W, M30/W und M70/W, und um den Vaio-Typ P und das Modell PCV-P101. Das Problem betrifft auch eine Reihe von Modellen, die in Europa verkauft wurden. Außerdem sind 13 Modelle des Clie-PDA betroffen: PEG-VZ90, UX50, NX80V, NX73V, NZ90, NX70V, NX60, TH55, TH55DK, TJ37, TJ25 und PEGA-VR100K.

Gut gemacht, Sony!

[dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising