Wie man sich bettet so schnarcht man

Mensch, wenn das zu uns kommt, das wird bestimmt ein echter Brüller auf Kaffeefahrten: Die (gähn!) x-te Version eines Schnarchstopp-Kissens. Schnarcher sollen jetzt lernen, welche Schlafpositionen zu meiden sind.

Wie das gehen soll? Mensch, dass wir da nicht selbst drauf gekommen sind, Francebed Medical Service: Ein Kissencomputer registriert die Bewegungen/Schlaflage, ein anstöpselbares Aufnahmegerät zeichnet dazu das Schnarchen auf. So weiß man hinterher, in welcher Lage ganz besonders wenig oder gar nicht geschnarcht wird. Aha. Soll man sich dann in dieser Position auf dem Bett festschnallen lassen, oder was?

Seien wir doch mal ehrlich: Auch diese Methode ist lediglich ein verzweifeltes Ablenkmanöver. In diesem Fall heißt der Innovationsmotor wohl Feigheit oder Wehleidigkeit. Doch letztendlich hilft alles nichts, wer die nächtliche Qual seiner Partnerin beenden will, der muss ambulant zum Chirurgen. Winzige Schnitte, einer links, einer rechts ins Gaumensegel – Problem gelöst. Und die Hosen? Jetzt schon voll, was Männer? [bda]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising