Coole-Scheisse-Beutelchen für den iPod

Machen wir uns nichts vor: der Coolness-Faktor des iPod nimmt reziprok proportional exponentiell analog mit der steigenden Verbreitung ab. Zu. Auf. Ach egal.

Jeder Scheitelheinz hat ja jetzt so einen weissen Taschenspieler (und wundert sich, warum der nicht mit seinem T-Online Musicload-Abo funktioniert), also nimmt das Kundenbedürfnis (die Marktnachfrage) nach coolen Verstecken für die main-ge-streamte Dudelmaschine ebenfalls sehr geometrisch zu.

Hier also die Version von Mary Flint, sehr urban, sehr zeitgeist und vor allem sehr grunge, falls das demnächst wieder modern wird. Oder ist diese Woche auch wieder 80er-Revival? Dann bitte bis kommenden Montag warten. [fe]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising