Nichtwelt-Brille für den iPod?

Sieh einer an, das nächste Neal Stevenson Roman-Attribut. Lest Snowcrash! Dann wisst ihr, was ich meine.

Ein Freund von mir schleppte so ein Testteil mal vor acht Jahren oder so an. Sein Modell einer VR-Brille konnte auf halbdurchlässig gestellt werden. Wir haben sie an die N64 angeschlossen und Banjo Kazooi damit gespielt – Allein das: Wow!

So richtig zur Marktreife hat es dieses State-of-the-Art-Accessoire allerdings nie geschafft. Jedenfalls nicht hier. Klar, in Spielhallen waren hie und da monströse Astronautenhelm-Gebilde jener Spezies zu finden. Die kamen aber schnell in Verruf, wegen psychodings, und verursachten vermutlich zudem zahlreiche HWS-Traumata. Aber für zu Hause damit am Rumtun? Nix.

Ein gewisser Frankenstein beim amerikanischen MAKE Magazin hat einen Versuch gestartet, dem VR-Genre neues Leben einzuhauchen. Genaueres zu den Geschehnissen im Labor hier. Und ich denke, er hat recht. Das könnte ein richtig großes Ding werden. Schon die ganze Zeit frage ich mich, wer denn zum Teufel Lust hat, sich über Spielfilmlänge einen Video iPod vor das Gesicht zu halten. Und: Über Sex müssen wir hier nicht reden, oder? [bda]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising