Killerkaninchen freigesetzt

Ihr haltet das hier also für ein harmloses Kaninchen? Völlig falsch. Lebensgefährlich falsch. Der pelzige Geselle hatte sein Debüt in „Monty Python & The Holy Grail“ (oder „Die Ritter der Kokosnuss“, wie der hochgeniale deutsche Verleih übersetzen zu müssen meinte).

Das Tierchen sieht völlig harmlos und niedlich aus, bis man ihm zu nahe kommt. Wenn man ihm das Maul öffnet, zeigen sich blutdürstige Fangzähne, und von der Zunge tropft schon das Blut. Drückt man ein Bein, blinken die Augen der tollwütigen Kreatur, so dass man nur noch die Flucht ergreifen will. Das Killerkaninchen kostet 29,99 Dollar und ist für alle unverzichtbar, für die „Monthy Python & The Holy Grail“ ads letzte einschneidende religiöse Erlebnis war.

[dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising