Samsung zeigt’s allen

Seagate und Maxtor können nur noch demütig das Haupt senken, wenn Samsung die SpinPoint P120 auf den Markt rollen lässt, eine Festplatte mit zwei 125-Gigabyte-Platten, die kombiniert (na? Pisa?) 250 GB Kapazität ergeben. Nur dumm, dass das erst in Zeiten geschieht, in denen es den P2P-Netzwerken an den Kragen geht. Jetzt muss man sich einen anderen Grund einfallen lassen, weshalb man unbedingt 250 GB Speicher braucht.

Mit der SpinPoint P120 unternimmt Samsung den ersten Schritt in die Welt der Serial-ATA-Festplatten, die aktuellste Entwicklung bei Festplatten an sich. Die Festplatte hängt mit einem 8-Megabyte-Buffer zusammen, was wiederum der Tendenz zum 16-Megabyte-Buffer widerspricht. Die Leistung von 7200 rpm ist eher akzeptabel als berauschend, aber mit einem Preis von 90 Dollar ist die Festplatte immerhin preiswert.

[dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising