Netflix pfeift auf HD-DVD

Unaufhaltsam steuern wir darauf zu. Auf den nächsten großen Krieg. Vielleicht sogar Weltkrieg, hu! Oder sind wir schon mittendrin? Netflix hat sich schon mal entschieden, welcher Kriegspartei denn nun deren Sympathien zufliegen. Netflix setzt jetzt nämlich definitiv auf Blu-Ray. Und eben nicht auf HD-DVD.

Der Diadochenkämpfe, wer nun Nachfolger des derzeitigen DVD-Formats werden wird,schwelen schon einige Zeit. Warner sponsorte HD-DVD, Sony Blue-ray. Und Warner hat dann doch zugestimmt, auch das Blue-ray-Format zu verwenden. Nur Universal drückt sich noch vor Zugeständnissen an das eine oder andere Format und hat sich bislang rausgehalten. Die Konfessionalisierung von Netflix wird nun als Zeichen der Entscheidung gewertet.

Mal ganz abgesehen davon, dass bisher noch keine einzige Blue-ray-DVD zutage getreten ist, es gibt schon Stimmen, die dem HD-Format hinterher weinen. Und HD vergleichen mit Betamax. Ein Video-Format, dass VHS zwar überlegen gewesen sein soll, sich aber dennoch nicht durchsetzen konnte. Den anderen Stimmen zum Trotz: Ich denke, der Kampf ist noch lange nicht entschieden. [bda]

  1. Ich bin für HD-DVD. Ich will ein Laufwerk das meine alten DVDs und CDs lesen kann. Und Blue-ray scheint das nicht zu können.

    Außerdem finde ich HD-DVD Kundenfreundlicher mit dem Kopierschutz und es ist noch künstiger. Blue-ray hat zwar ein paar Gigs mehr, aber das finde ich nicht so ausschlaggebend.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising