Alle Tassen im Schrank

Man kennt das ja. Weil die vielen zeitsparenden Geräte so viel Zeit beanspruchen, braucht man, vor allem um Zeit zu sparen, unbedingt eine Geschirrspülmaschine. Und was passiert? Man nimmt frisch gespülte Tassen aus dem Automaten und stellt die angeschwappten oben drauf. Und wenn die letzte Tasse rausgenommen und obendraufgestellt ist, hängen sicher noch ein paar gespülte Teller im Gerät rum und blockieren das Wieder-Befüllen. Hier höre ich schon den Einwand, man könne ja auch die Spülmaschine nach dem Spülen entleeren.. ja, aber wie denn, wenn obendrauf alles voller angesabbeltem Porzellan ist? Ein echtes Dilemma also, das geradezu nach einer technischen Lösung schreit. Und diese kommt von den innovativen US-amerikanischen Düsentriebfirma KitchenAid: Ein Geschirrspülomat mit zwei Schubladen? Wat denn, dat hamse doch alle? Ja, nein, aber hier sind die beiden Schubladen getrennt. Wie, getrennt? Na, so wie zwei halbe Spülmaschinen übereinander! Die Lösung! Gibts ab empfohlenen 1299 US-Rubeln. [fe]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising