He’s got Blue Ball – She’s got Blue Ball

Hatte sich bislang nicht wirklich durchsetzen können, der Trackball. Naja, vielleicht wird’s ja noch. Chwang Yi Company wird jedenfalls Anfang Dezember einen Wireless Trackball herausbringen (Bluetooth v1.2 Standard), zumindest in den USA, an dem die Firma zwei Jahre lang getüftelt haben will. Er hat zwei Tasten und ein Scroll Wheel. Im Preisumfang von knapp 70 Dollar sind eine via USB betriebene Mini-Docking-Station und AAA Akkus enthalten.

Ganz interessant ist ein ganz bestimmtes Verkaufsargument des Herstellers: Er empfiehlt die Verwendung des Blue Balls in Internet Cafés, wo bekanntermaßen doch der Vandalismus Juchee schreit. Der Blue Ball sei, im Gegensatz zu einer Maus, kinderleicht in den Tisch einbaubar.

Wir sehen schon, da hat sich jemand ernsthaft Gedanken gemacht. Dennoch, ein etwas merkwürdiges Argument für den Kauf eines Wireless Trackballs. [bda]

  1. Ich sitze in einem deutschen Internetcafe hinter der Theke und habe es noch nicht für nötig befunden meine Kunden die Maus wegzunehmen. Die meisten Leute können mit einer Maus hervorragend umgehen und haben auch nicht vor eine zu zerstören.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising