Spass mit Robotern

Die Japaner wissen einfach was Spass macht.

Oder wie man für die entlegensten Tätigkeiten elektrische Geräte einsetzen kann. Und auch hier gilt: „Die Öffentlichkeit hat ein Recht darauf, zu erfahren…“.

Also, hier sind die Fakten. Äusserlich einer Küchenmaschine ähnelnd, und wie diese mit verschiedenen Aufsätzen zu bestücken, erspart das nur 34.500 Yen (247 Euro) kostende Gerät dem entspannungsbewussten Geek das Risiko eines verschärften RSI-Syndroms infolge mehrfach täglicher Masturbation.

Vorsprung durch Technik, bzw. kein Wunder, dass die Angst vor feuerspeienden Tiefseemonstern mit Stachelschwänzen und Niedertrampelausflügen in dichtbevölkerte Siedlungsgebiete im zeitgenössischen Japan nicht aussterben will.

„Oh mein Gott, nein, es kommt direkt auf uns zu, AHHHHH!“
[fe]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising