Höhere Weihen für Wabendrums

Wabendrums! Ja, manchmal weiß man erst hinterher, wie massiv einen etwas bedrückt beeindruckt hat. Und der Sound der 80er Jahre Wabendrums hat sich definitiv in meine Seele gebrannt. Was bloß wäre 80er Bombastrock, was Italo Disko ohne diese unverkennbaren Piupiupius.

Dass die oft abenteuerlich geformten elektronischen Schlagzeuge Gottes Geschenk für die Menschheit waren, hat auch der Japaner Shigeru Nakamaura erkannt. Sein Tribut besteht in einer eigenen Website. Dort kann man in der virtuellen Wabengalerie lustwandeln und sich die meisten Vertreter dieser Instrumentengattung betrachten. Heißer Tipp: Ohne Asia oder Dire Straits ist der Web-Museumsbummel nur halb so beeindruckend. [bda]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising