Leucht-Röhren, echt antik

"Röhrenverstärker sind das Kaminfeuer des einundzwanzigsten Jahrhunderts!"

So oder ähnlich kommt man jedenfalls drauf, wenn man sich die Wohnzimmerlampe aus der Werkstatt des mad scientist Nik Willmore anschaut. Neun fette Röhren… also… in Wirklichkeit Glühbirnen, die so tun, als wären sie Verstärkerröhren, schaun oben aus einem Bakelitgehäuse raus und lassen sich mit einem schweren Original Fender-Telecaster-Metall-Drehknopf dimmen.

Achtzehn Zentimeter im Quadrat, siebzehn hoch, 195 US-Drachmen. Ich schwanke noch. [fe]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising