Samsung-Handy erkennt Gesten

Samsung hat – allerdings nur in Korea – zwei Handys auf den Markt gebracht, die Gebärden erkennen können. Soll heißen: Bewegungen. Das SPH-S4000 und das SCH-S400 werden mit einer speziellen Software für diese Funktion ausgeliefert. Dazu gibt es ein Pedomete, das zum Beispiel misst, wie viele Schritte es zum nächsten McDonalds sind.

Beim eingebauten MP3-Player wechselt man zum nächsten Stück, indem man das Handy schüttelt, und einige Spiele werden dadurch gesteuert, dass man das Handy herumbewegt. Nichts neues also. Bleibt die Frage, was es mit den Gesten auf sich hat. Was passiert, wenn ich in der Nase bohre? Oder den schlimmen Finger zeige? Wir warten auf das Gerät.

[dj]

  1. find ich coool so ein handy.
    aber ich möchte gerne mehr darüber erfahren.
    klingtr ja spannend, und mit gebärden sprache finde ich cool.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising