He wears metal in his hands…

Na? Wie geht’s Euch dabei? Abbildung gesehen – und sofort purzeln doch die Assoziationen, oder? Unvergessen: Schwarzenegger als Terminator (die Szene, wo er sich den Unterarm in nem billigen Motelzimmer repariert und sich ein Nachbar durch die Tür brüllend schon wegen des widerlichen Gestanks beschwert); oder Skywalker...; oder... Achtung, jetzt gedanklicher Richtungswechsel: Ein Song des völlig unverständlicherweise nicht weltberühmten Comiczeichners und Barden Fil the Schrill über tschises, Titel siehe Headline...

Sehr faszinierend ist jedenfalls, was die findigen Forscher des europäischen IST (Information Society Technologies) auf ihrer Projektseite zu dieser Cyberhand schreiben: Sie wird vom Hirn des Trägers gesteuert und soll sich auch für ihn so anfühlen wie seine echte Hand.

Das ist natürlich alles ganz ernsthaft und gedacht als Prothese für Amputationspatienten. Denkt also gar nicht erst an ein komplettes Makeover zum Dandy à la Zaphod Beeblebrox… [bda]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising