USB-Abschussrampe für den Schreibtisch

Jawoll! Mal wieder etwas Sinnvolles unter den ganzen USB-Gadgets. Mit dieser Raketenabschussrampe könnt ihr die Pfeile per Software abschießen - und damit zum Beispiel weniger gelungene Kitsch-Gadgets, die am gleichen USB-Port hängen, abknallen!

Jetzt fehlen noch zwei Dinge: Das USB-Chef-Radar, was die Abschussbasis immer ordentlich ausrichtet – und eine Funktion, die Pfeile mit einem Mausklick wieder einzusammeln! Das Teil kostet übrigens 20 Pfund. </ds>

  1. Ja, sehr praktisch, da kann man dann bevor man gekündingt wird noch eben zum gezielten Preemptive Strike ausholen. Schade dass nur kurzstreckentauglich – mit Google (war)maps die Dinger in ferne Länder steuern – das wär natürlich der Traum.
    Fazit: nette Waffe, aber nur bedingt konflikttauglich – in lokalen Krisengebieten, im Grunde eher zu Abschreckungszwecken geeignet.

  2. Sinnloses USB Zubehör

    Fast genauso toll, nur noch sinnloser als die per USB steuerbare Mini-Büro-Flarak von kürzlich, sind die heute von Alternate angekündigten USB-Weihnachtsfiguren. Die Figur aus durchsichtigem Kunststoff erstrahlt durch eine LED im Inneren in wechseln…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising