Gefährliche Kraftprotze: Neodym-Magnete

Wenn man sich schon den markigen Firmennamen United Nuclear gibt... da kann man auch ne Eins-A-Taffe-Sau-Produktpalette anbieten. Und Donnerwetter! Tatsächlich hat United Nuclear beschlossen, dass die Magnete auf dieser Welt samt und sonders lächerlicher Fuzzikram sind.

Und bringt nun magnetisches Rüpelspielzeug an den Start. Mit Feldlinien, die noch in mehr als 30 Zentimetern Entfernung zum Neodym-Magnet so stark sind, dass Metallgegenstände im wahrsten Sinne des Wortes drauf fliegen. Und zwar voll Karacho! Darum ist die Webpage von denen bespickt mit Warnhinweisen und Vermerken, dass Menschen im Allgemeinen die Kraft der Magnete unterschätzen und sich Verletzungen (sogar Brüche!) damit zufügen können.

Doch ja, da ließe sich bestimmt ne ganze Menge Unsinn mit anstellen. Beispielsweise Fernseher (überhaupt: Monitore) oder Festplatten schrotten… Man muss ja nicht mal den Magneten drauflegen… wie gesagt: mehr als 30 Zentimeter…! Was mir dagegen ein wenig Sorgen macht, ist die Tatsache, dass unser Heimatplanet ja auch ein Magnet ist. Was bloß, wenn die Firma mit dem unglaublich sympathischen Namen da irgendwelche destruktiven Phantasien bekommt…? Hm. [bda]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising