Pupillo peept ins Kinderzimmer – und petzt!

Nein, das ist keine Neuentwicklung eines Windeleimer-Vollautomats. Obwohl selbst der Name dieses Dings darauf hinzudeuten scheint: Pupsillo heißt das gute Stück, und wurde designed, um Überwachungsbilder der eingebauten Kamera direkt an Dein neues 3G-Handy zu senden. Da hätte sich ja auch Peepillo als Name angeboten... Der britische Anbieter Three Telecom stellt sich für Pupillo jedenfalls eine Zukunft als „Nanny-Cam“ vor. Mit einer eigenen Telefonnummer wählt man Pupillo an, gibt einen PIN ein und sieht sich dann die Überwachungsbilder an.

Kann – so wie das Ding aussieht – ausschließlich zur berwachung von Kindern eingesetzt werden, denn das Design kann man nicht gerade unauffällig nennen. Vielleicht hat man ja auch einen Mordsspaß dabei, zuzusehen wie die Kids Pupillo alias R2-D2 ins Spiel einbinden. Gut 220 Euren sollte es einem dann schon wert sein, sein Kontrollfreaktum auszuleben. [bda]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising