Schreien für Speed!

Oh! Mein! Gott! Eine Motorradrennen-Karaoke-Maschine... Und auch noch für die Kunst!

Zwei Spieler setzen jeweils einen Motorradhelm auf, mit einem Mikrophon versehen, und schreien sich durch den Parcours. Je lauter man zu schreien vermag, desto schneller ist man. Und hat man sich durch fünf Runden geschrieen – als Lautester, wohlgemerkt – ist man auch schon Scream Queen oder King! Glückwunsch! Und den schwindligen Schädel gibt’s dank Sauerstoffunterversorgung durch hirnloses Rumbrüllen gratis dazu!

Wo man diese harte Tour bestreiten kann? In Paris. Gallerie GLASSBOX. Ach ja, nun noch schnell zur Kunst: Sämtliche Schrei-Karaoke-Spiele werden akustisch aufgezeichnet. Geplant ist nämlich eine CD… fehlt eigentlich nur noch der gute Zweck, dem ein Teil des Verkaufserlöses zufließen müsste. Dann kriegen Omis und Muttis, Onkels, Tanten und all die Lieben bei nächster Gelegenheit ne gute Stunde Geschrei geschenkt. Joy! Echt prog, die family! [bda]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising