Videobrille für’s Samsung Handy

Manchmal fragt man sich, ob denn zumindest große Firmen der Media- und Telekommunikations-Branche nicht ein wenig Recherche betreiben, bevor sie irgend etwas behaupten... Hier beispielsweise wähnt sich die französische Telekom als Mutter der ersten Video-Brille für Handys...

Halt nein, nicht Handys im Allgemeinen. Wenn ich die französische Seite richtig verstehe, dann funktioniert die Orange Video Brille ausschließlich mit dem Samsung D600E. (Kann das sein?) Virtuell soll eine Leinwand erscheinen, die etwa zwei Meter vom Betrachter entfernt zu sein scheint. Die Auflösung mutet allerdings nur mäßig (QVGA) an.

Die Filme werden auf der 128 MB Trans-Flash Memory Karte gespeichert, zehn Filme und zehn Cartoons sind unter anderem schon dabei (ich glaube, die kann man sich im Netz aussuchen). Film-Download funzt über USB oder Bluetooth, Lautsprecher sind integriert und anschließbar ist sie an alles, was nen Video-Ausgang hat. 299 Euro dafür. [bda]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising