Schaumschlägerei

Böse Zungen (vor allem in Italien und in der Schweiz) behaupten, dass sich zuerst in Deutschland die Unart entwickelt habe, Latte Macchiato auch nach 11 Uhr vormittags zu konsumieren. Um sich dann bis etwa 14 Uhr am Glas festzuhalten und im Schaum rumzurühren, als könne man so die Zukunft erspähen.

Die Niederländer fanden das wiederum wohl ganz schick und haben das Schaumrühren weiterentwickelt. Zum Schaummalen. Der neue holländische Volkssport besteht nun in der Kreation immer raffinierterer Musteren und Bildeken. Sogar zu einer nationalen Meisterschaft der Latte Art haben es die Niederländer schon gebracht. Und wann bekomme ich in meinem Lieblingscafé Schlachtengemälde oder Spiralgalaxien auf meine Nachmittags-Latte… ? Hm? [bda]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising