Low-Tech-Art: Pixelwand mit Kerzenantrieb

Jajaja! So lieb ich es! Dieses Analog-Pixel-Projekt kommt aus der Universität der Künste in Berlin. (Und nochmal: Wer hier lieber Voxel sagt (weil dreidimensional), der soll einfach!) Funktioniert ganz ohne Strom, quasi nach Weihnachtspyramidenprinzip. Gebastelt aus Transparentpapier, Bierdosen, wohl dünnes Holz oder Pappe, Teelichtern und Draht. Ok, vielleicht noch ein paar Schräubchen hier und da... Seht Euch einfach das Video zu Random Screen an, das erklärt alles. Der Künstler Aram Bartholl hat auch andere tolle Projekte schon verwirklicht. Da bekommt man doch gleich Lust zum Selberbasteln... [bda]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising