Japans Schwule fühlen sich gepiesackt

Beim Spielzeuggiganten Tomy & Tokio Broadcasting System (TBS) hagelte es Proteste wegen der Neuauflage von Tomys Kurohige Kiki Ippatsu Spiel. In dieser Version kommt eine Spielfigur vor, die der TV-Persönlichkeit Razor Ramon HG, genannt Hard Guy, nachempfunden ist. Warum also die Aufregung? Nun, das Spiel sollte sich in der Neuauflage Kurohi-gei Kiki Ippatsu nennen. Gei = gay, Ihr versteht? Der Hard Guy steht für die schwule Minderheit in Japan. Logisch, dass die es nicht sooo super finden, wenn grobschlächtige Heten sich darüber kaputt lachen, dass eine schwule Spielfigur so lange mit Schwertern, die in ein Fass gesteckt werden, getriezt wird, bis sie aus dem Faß springt... [bda]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising