Kodak und Motorola haben sich gaaaaanz lieb …

... und davon haben wir auch was. Die beiden wollen sich nämlich zu etwas zusammentun, was sie „mobile-imaging experience“ nennen. Was für uns normale Sterbliche bedeutet, dass sie bessere Foto-Handys herstellen wollen.

„Die Zusammenarbeit betrifft Lizenzierung, Sourcing, Software-Integration und Marketing und geht hin bis zur gemeinsamen Entwicklung von Geräten zur Bildaufnahme in gemeinsamen Techniker-Teams. Kodak erwartet beispielsweise, Motorola mit seinen CMOS-Sensoren zu beliefern, die in Foto-Handys eingesetzt werden sollen sowie in Geräten, die die beiden Firmen künftig gemeinsam entwickeln werden. Außerdem soll die Kooperation die nahtlose Untegration von Millionen von Motorola-Mobilgeräten mit Kodak-Druckern und –Dienstleistungen sowie der KODAK EASYSHARE Gallery sicherstellen und den Kunden endlich eine Lösung bieten, wie ihre Bilder schnell und leicht aus dem Handy herausholen, um sie ihren Freunden und ihrer Familie zeigen zu können.“

Da geht einem ja das Herz auf. Die ersten Produkte werden im Laufe des Jahres erwartet.

[dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising