Für einfache Gemüter: Roboterpuppenspiel

Unterhaltung zu zweit verspricht dieses Roboter-Spiel. Auf dem Boden verstreut werden Stoffdinge wie beispielsweise ein süßes Quietscheentchen, ein kleines Stofftäschchen, ein lustiges Küken, Puppenkleidung und ähnliches. Ach ja, man braucht einen glatten Boden, sonst geht’s nicht. Und dann kommen die beiden Protagonisten des Spiels zum Zuge. Die putzigen Roboter sind beide mit Ballwalzen aus Klettverschlussmaterial bewehrt und nun muss jeder Spieler per Fernsteuerung versuchen, mehr flauschige Sachen als der Gegner zu sammeln. Witzig. Vielleicht sind die ja auch vordergründig doch eher dekorativ gedacht... [bda]

[via boingboing]

  1. öh. heisst das, [bda] sitzt nicht den ganzen tag ungewaschen vor diversen flackernden bildschirmen und nestelt mit nikotingelben fingern an eigenhändig importiertem japanischem elektrospielzeug rum? meine welt bricht zusammen! kalamari dingsda! mensch!

  2. Naja, zum Leben gehört ein Job und zum Job gehört gründliche Recherche. Oder wenigstens so ein bisschen.
    Katamari Damacy ist ein Spiel für die PS2 mit den abgebildeten Charakteren. Und Bällen. Man rollt mit dem Ball erst kleine Dinge ein (Haushaltsgegenstände usw.) und dann ganze Häuser und Städte. Ist genauso merkwürdig, wie es klingt und macht viel Spaß. Der zweite Teil des erfolgreichen Low Budget Spiels „We love Katamari“ kommt demnächst auch nach Deutschland.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising