Leider zu teuer: Schraubverschluss-Not-Stativ

Ja, schon witzig, die Idee. Schnell mal einen Stativ-Ersatz zur Hand haben, weil man nicht ständig so ein Trum mit sich rumschleppen will. Ich versteh’ schon. Aber spätestens beim Preis denkt man sich: “Unverschämtheit!” Zwanzig Amischleifen, das sind fast 17 Eurotaler für einen solchen Flaschen-Schraubverschluß Stativ-Ersatz. Ich glaube, ich hab irgendwo mal ein Klapp-Ministativ (Dreibein), ultraleicht und wirklich winzig gesehen. Für gerade mal acht oder neun Eurinchen. Zugegeben, kein Cullmann... Und es trägt bestimmt etwas mehr auf als das Schraubverschlußstativ. Trotzdem. In seine Standfestigkeit hab ich nicht so viel Vertrauen. Was, wenn nur leere Plasikflaschen zur Hand sind? Und selbst, um die Frage zu klären, würde ich mir sowas eher basteln als kaufen... zumindest mal versuchen. [bda]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising