1a-Bildqualität? Nicht mit Hollywood!

Allen, die DVDs der nächsten Generation mit 1080i-HD auf ein anderes Medium aufnehmen wollen, wird Hollywood wohl einen Strich durch die Rechnung machen. Die Hollywood-Studios haben mit den Hardware-Herstellern Verhandlungen geführt, deren Ergebnis ist, dass der analoge Output von HD-DVD- und Blu-ray-Playern mit Hilfe des sogenannten Advanced Access Content System (AACS) „herunterkonvertiert“ wird.

Das Signal soll dann nicht mehr die 1080i-Auflösung haben, die potentiell möglich wäre, sondern nur 960×540. Das ist zwar immer noch besser als der gegenwärtige DVD-Standard, liegt aber natürlich unter dem eigentlichen Potential. Der Grund für diese Restriktion soll sein, dass die Studios Angst vor Raubkopien in bester Bildqualität haben. Schön, dass man sich solche Sorgen um den Kunden macht.

[dj]

  1. Na meine lieben Content-Provider-Freunde, Angst Geld zu verdienen? Lasst doch am besten gleich euren „Laden“ zu, dann geht auch nix verloren…

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising