USB: Völlig losgelöst

Belkin steigt ins Geschäft mit Wireless-USB ein und hat einen Hub mit vier Ports entwickelt. Der soll uns ein Leben (fast) ohne Kabel ermöglichen, etwa so: Man kommt mit seinem Notebook ins Büro, steckt den Wireless-USB-Dongle ein und hat sofort eine Verbindung zu der USB-Festplatte unterm Schreibtisch. Keine Kabel, kein Hinundherstöpseln, kein Herumkrabbeln unter Schreibtisch.

Der Hub nutzt die Ultra-Wideband-(UWB)-Technologie des Motorola-Ablegers Freescale und wurde auf der CES bereits vorgeführt. Zumindest da hat alles geklappt, und das Design ist auch erträglich. Erhältlich sein wird der Hub irgendwann im Frühjahr; er soll dann laut Belkin 129,99 Dollar kosten.

[dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising