Endlich sinnvolle Roboter!

Die japanische Brauerei Asahi bringt einen Roboter unters Volk, der nicht den üblichen Kinderkram abzieht, sondern wirklich was kann: Nämlich sechs Dosen Bier und zwei Gläser kühlen und auf Knopfdruck das Erfrischungsgetränk in die Gläser füllen. Angeblich bekommt er sogar eine perfekte Krone hin.

Da bin ich allerdings erstmal skeptisch, weil Asahi aus Japan kommt. Und mir die fernöstliche Trinkkultur nicht ganz geheuer ist. Dafür ist der Roboter gratis: Mit 36 Punkten von besonders markierten Asahi-Bierflaschen ist man dabei. Gerüchteweise will eine deutsche Brauerei mit einem USB-Currywurst-Brater kontern.

[dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising