Der japanische Roboter kommt zurück

Nachdem Sony sich aus dem Geschäft mit Robotern zurückzieht, springen Wissenschaft und Forschung ein: Das National Institute of Advanced Industrial Science and Technology arbeitet an der Entwicklung des HRP-2 Promet, der zwar irgendwie aussieht wie Boba Fett mit Verstopfung, dafür aber verspricht, sich im Haushalt nützlich zu machen.

Heißt: Der etwa 1,5 Meter hohe Roboter soll auf Sprachbefehle wie „hol Bier aus dem Kühlschrank“ reagieren und den Fernseher an- und ausschalten können. Damit hat er ja schon wesentliche Voraussetzungen erfüllt. Dass er dreidimensionale Bilder generiert, um sich durch die Wohnung zu navigieren, mag Technik-Freaks interessieren; für den Rest der Menschheit dürfte es wichtiger sein, dass er im Kühlschrank auch das kalte Bier findet.

[dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising