Es gibt sie doch noch: Ehrliche Finder!

Jajaja! Sie sollen sich so richtig beschissen fühlen, die Finder von Judith’s Digitalkamera (wir berichteten). Und als moderner Pranger macht sich das Internet schließlich nicht schlecht... Kurz: Eine Amerikanerin verlor auf Hawaii ihre wertvolle Digicam. Sie hatte scheinbar Glück, die Finder (ein Paar aus Kanada) meldeten sich. Doch wollen sie nun die Kamera nicht mehr rausrücken, weil Finders Sohnemann sie so toll findet.

Jetzt gibt es eine erste Reaktion zu verzeichnen. Nicht bei den diebischen Findern, Gott nein, sondern von einem Londoner, der ebenfalls eine teure Digicam fand. Er machte sich die Mühe, eigens eine Website zu basteln, auf der er in allen Einzelheiten seinen Fund beschreibt. Er fordert auf, die Adresse der Seite weiter zu versenden, damit der Besitzer bald gefunden werden kann.

SO macht man das! Ich hoffe, das kanadische Paar versinkt samt diabetischem Sohn vor Scham in Grund und Boden. Ein frommer Wunsch, ich weiß. Und außerdem, irgendjemand sollte dem Rotzlöffel ein Paket voller Süßigkeiten schicken. [bda]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising