US Verteidigungsministerium stellt Todesstiletto vor

So sollen also Militärschiffe der Zukunft aussehen... Das US-amerikanische Verteidigungsministerium hat 12,5 Millionen Dollar Entwicklungskosten nicht gescheut und erst kürzlich das M80 Stiletto vorgestellt. Ein Boot, dem quasi eine superflache Pfütze reicht. Das M steht für M-Hüllen-Technologie, will sagen, die ultraleichte Karbonfaser-Hülle hat die Form eines Ms. Das Ding soll 50 Knoten (knapp 93 Stundenkilometer) schnell sein und ist natürlich nicht nur bis unter die Hülle voll arsenaliert, sondern auch noch bestückt mit fortschrittlichstem nautischem Gerät. Bleibt nur die Frage, ob die USA den Todesstiletto einsetzen wird, um überall auf der Welt Frieden und Freiheit zu verbreiten, oder ob es sich nicht doch lohnen würde, das Ding an irgendwelche Reichen zu verkaufen. Im Nahen oder Mittleren Osten beispielsweise. Oder in China? [bda]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising