Wir lieben DRM

Vor allem, wenn wir schon dem Nokia N91 entgegenfiebern, dem High-End-Handy im Metallgehäuse mit eingebauter 4GB-Festplatte. Das wird jetzt nämlich laut Moconews erst im dritten Quartal des Jahres auf den Markt kommen. Und weshalb? Richtig, erst muss noch das Windows Media DRM implementiert werden, damit wir auch ja keinen Unfug mit dem Gerät treiben. Und damit hat Nokia offenbar mehr Schwierigkeiten als erwartet.

Außerdem heißt es, dass die Peer-to-Peer-File-Sharing-Software Symtella, die eigentlich auf dem N91 vorinstalliert sein sollte, jetzt doch nicht mitgeliefert wird. Die Gnutella-basierte P2P-Software hätte es Besitzern des N91 erlaubt, unter einander Dateien über das eingebaute Wi-Fi auszutauschen. Stattdessen hat ein Nokia-Sprecher verkündet, „ dass beabsichtigt, den Austausch von N91-Playlists über Bluetooth oder MMS zu ermöglichen“.

Fast ein Jahr Verspätung und dann weniger Funktionen als versprochen. Aber wir sind ja mündige Konsumenten …

[dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising