Telefonsex boomt

Meint Google. Da haben die Marktforscher sich angesehen, auf welchem Gebiet Google als nächstes die Weltherrschaft an sich reißen sollte, und haben das Nutzerverhalten von Handy-Besitzern in Augenschein genommen.

Und siehe da: Handy-User verwenden Google wesentlich öfter, um nach „Erwachsenen“-Inhalten zu suchen als etwa die PC-User. 20 Prozent aller Handy-Suchanfragen drehen sich um das Eine, während es beim PC 8,5 und beim PDA 5 Prozent sind. Die Experten bei Google erklären das damit, dass das Handy ein persönlicheres Gerät sei als der PC, was aber der PDA-Zahl widerspricht. Also gehen wir mal davon aus, dass es schnöde Gewohnheit ist: Telefon hat mit Sex zu tun, das hat sich in den letzten 25 Jahren so eingeschliffen und so bleibt es auch.

[dj]