iTrip jetzt erlaubt? So richtig?

Angeblich sind seit ein paar Wochen schon die kleinen UKW-Sender á là iTrip auch in Deutschland erlaubt. Die praktischen Dingerchen verbinden den iPod mit beispielsweise einem Autoradio, indem sie auf kurze Distanz und vorgegebenen Frequenzen die Signale übertragen. Vorraussetzung für die Benutzung sei allerdings eine CE-Zertifizierung sowie eine maximale Sendeleistung von 50 Nanowatt. So jedenfalls will es MacTechNews im Handy & Mobil-Computing-Portal Xonio gelesen haben. Gleichzeitig verweist MacTechNews darauf, dass es sich auch dabei mitnichten um eine offizielle Verlautbarung handle und zeigt auf die Bundesnetzagentur, die derartige Anfragen beantworten können müsste. [bda]

[via mactechnews]

  1. das Ding kann man sowieso vergessen, zumindest wenn man sich in der Naehe von groesseren Staedten aufhaelt. Sogut wie alle Frequenzen sind teilweise belegt und somit kann man keinen klaren Empfang der Musik aus dem ipod/iphone empfangen.
    Ich habe schon viele dieser „Piratensender“ ausprobiert.
    Spart bloss Euer Geld und holt Euch n anstaendiges Autoradio mit USB/Bluetooth oder am besten gleich iPad Schnittstelle fuer Internetradio.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising