Dieser Reisepass ist ungültig

Handyviren sind sooo was von 2005. Einfach so'n Stück Kaspersky-Code über's Java stülpen - Ruhe im Karton. Nächste Front sind RFID-Chips.

Nein, nicht die heimlich in Klamotten eingenähten, die auch beim Waschen nicht rausgehn. Sondern die im Reisepass. Wissenschaftler an der freien Universität Amsterdam haben gezeigt, dass ein einzelnes Kilobit Speicher in den Dingern zwar problemlos einen Virus aufnehmen und weitergeben kann, nicht aber einen Virenscanner. Mit Anleitung zum Programmieren von RFID-Viren und -Würmern. Das Wochenende auf Ibiza kannste vergessen, seit dein Pass alle deine Daten nach Kasachstan transferiert hat und seither nur noch mit sich selber Pong spielt. [fe]

[via boingboing]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising