Fußball im Kino?

Das Gejammer der Kinobesitzer darüber, dass die Leute einfach nicht mehr 9 Euro für einen Film ausgeben wollen, sondern lieber eine DVD für 3 Euro rippen und brennen ausleihen, scheint ein weltweites Phänomen zu sein. In den USA ist man jetzt auf eine Gegenstrategie gekommen: Die Kinos wollen unter der Woche Sport-Events in 3D übertragen:

„Wir möchten mit unseren Kinos den Übergang vom herkömmlichen Lichtspieltheater zu Community-Entertainment-Orten schaffen, und was wäre dafür besser geeignet als Sport?“, erklärte Shari Redstone, Präsident der Kinokette National Amusement Inc.

Ich persönlich glaube ja, dass nicht mal die Amerikaner blöd genug dafür sind. 3D-Brille aufsetzen und dann mit Bier und Hamburger im Dunkeln hocken? Also das kann man besser in einer Sportsbar haben oder mit Freunden zuhause vor dem Fernseher.

[dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising