Nützlich geht auch

Während man sich bei den meisten Gadgets ja fragt, was eigentlich ihr Sinn ist, zeigen die Leute von Blink Twice, dass man mit den ganzen Anwendungen, die sonst für Entertainment-Zwecke genutzt werden, auch etwas wirklich Sinnvolles machen kann.

Der Tango! ist ein sogenanntes AAC-(Augmentative and Alternative Communication)-Gerät, auf Deutsch: Es hilft Menschen – vor allem Kindern – mit Handicaps, sich verständlich zu machen. Auf dem Tango! befinden sich gespeicherte Standardsätze, das Gerät hat eine integrierte Digitalkamera mit Blitzlicht und kann seine Sprechstimme rauf- und runterpitchen, so dass es nach Bedarf nach einem Erwachsenen oder einem Kind klingt. Für den SD-Kartenslot gibt es einen Assistenten, der Up- und Download von Bildern zum Kinderspiel macht und der aktiviert wird, sobald eine Karte eingeschoben wird.
Billig ist der Tango! allerdings nicht: Der Preis liegt bei 6899 Dollar.

[dj]

  1. Alter..!
    Mal wieder zeigt sich, dass Leute mit Handicaps zusätzlich geschröpft werden sollen.
    Mal ehrlich, die Technik hierzu ist doch vielleicht 200$ wert, wenn überhaupt!
    Endlich mal eine Sache, wo ich es mir wünsche, dass fleißige Bienen-Arbeiter-Chinesen das Ding kopieren.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising