Spielen unter Aufsicht

Eine koreanische Firma hat RFID-Tags in Spielcasino-Chips integriert , was es einfacher machen soll, die Chips zu zählen. Die Reichweite der RFID-Chips soll etwa drei Meter betragen, was für einen durchschnittlichen Pokertisch perfekt passt. Die RFID-Tags kommunizieren mit einem Handheld-Gerät und machen es einfacher, die Interaktion sowohl der Spieler untereinander als auch mit dem Kartengeber zu verfolgen. Kein Bescheißen mehr also.

[dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising