Seti@Home bringt greifbare Ergebnisse

Das seit Jahren praktisch ohne greifbare Ergebnisse herum dümpelnde Seti@home-Projekt scheint erstmals Anlass zu Hoffnung zu geben: in einer neuen gemeinsamen Anstrengung von Millionen vernetzter Heim-PCs fanden sich am heutigen Samstag mathematische Muster in Wellenbändern, die aus dem Sternbild des Schwans zu uns kamen.

Die Wissenschaftler an der Berkeley University sind noch vorsichtig: die aktuell ermittelten Muster könnten Primzahlenreihen und algebraische Operationen bedeuten, man will aber nichts überstürzen, sondern die bisherigen Ergebnisse weiteren Gremien zur Prüfung vorlegen. Heisst das, es ist bald soweit? Sind sie schon gelandet? Warten sie noch? Mulder, hallo, hören Sie mich? [fe]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising