Star Wars endlich für Erwachsene

Das US-SciFi-Magazin Locus fand es zuerst heraus: seit heute werden die Star Wars Filme endlich auf einen moderneren Kurs gebracht.

Nach unsäglichen Kinderfilmversionen um fünfjährige Bengel, die aus lauter Rotznasigkeit Zerstörungen von planetarem Ausmass anrichten (und diese Unreife über insgesamt sechs Folgen beibehalten) sollen nun endlich „Erwachsenenfilme“ in der Star Wars Serie erscheinen.

Wie die Website „enthüllt“, kommen Streifen wie “ Slave Girl of Tattoine“ (SciFi-Variation beliebter Softcore-Haremsthemen) und „Brokeback Falcon“ (über die spannungsgeladene Männerbeziehung zwischen Han Solo und Chewbacca) auf uns zu. Bravo! [fe]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising