Es werde Dampf …

... und es ward Dampf – in der heimischen Waschmaschine. LG hat ein Dampfwaschsystem entwickelt, das der traditionellen Methode Vorwäsche-Hauptwäsche-Spülen-Schleudern Konkurrenz machen soll.

Dampf ist angeblich besser als Wasser, weil er tiefer in die Fasern eindringt. Trotzdem bleiben für mich da haufenweise Fragen offen. Was passiert zum Beispiel mit 30-Grad-Wäsche, wenn sie bedampft wird? Ich habe in der Schule zwar nicht sooo gut aufgepasst, aber bevor Wasser zu Dampf wird, muss es doch deutlich heißer sein, oder? Dass die Maschine dann auch noch gleich mit einem Trockner ausgerüstet ist, sagt eigentlich alles. Das 1.500-Dollar-Teil ist eigentlich nur was für den amerikanischen Markt, wo es den Leuten egal ist, wenn ihre Sachen im Trockner einlaufen – Hauptsache, man hat schön viel Energie verpulvert.

[dj]

  1. Naja, man müsste da drinnen einen Unterdruck (kA wie groß der sein muss) erzeugen, dann würde das Wasser früher zu kochen anfangen, als auch ordentlich dampfen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising