„Hübscher“ neuer Vista-Sticker

Vista ist noch gar nicht zu haben, da verteilt Microsoft schon die Sticker ans (Hersteller-) Volk, mit denen man seine Produkte als Vista-tauglich kennzeichnen kann. Epson hat das mit dem Endeavor Pro 3500 Desktop-System getan, das in Japan auf den Markt gekommen ist.

Um sich dieses Ehrenabzeichen zu verdienen, muss der Epson-PC einen 3GHz Pentium 4 630, einen Intel 90075X-Chipset und den NVIDIA GeForce 6600 GT-Grafikchip auf die Waage bringen. Das ist dann aber mit „nur“ 512 MB und 80GB Festplatte gerade mal der untere Rand der Vista-Tauglichkeit. Epson teilt dann auch gleich mit, dass dieser PC nur mit der Windows Vista Home Basic Edition ausgestattet sein wird.

[dj]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising