Pimp my Videospielkonsole

Wenn die Xbox schon in Japan wie Blei in den Regalen liegt (bisher wurden dort weniger als 125k verkauft), soll sie doch wenigstens funkeln und blinkern. So, zum Ausgleich. Und ein Bildnis der Madonna Lara Croft tragen. Auf dem Plastikdeckel.

Mit dabei: 45.000 Swarovski-Kristalle, von einem Berliner-Bling-Studio manuell aufgeklebt. Soll wohl 9000 Euro wert sein, aber verkauft wird sie nicht, sondern an alte Kumpels verschenkt „bei Gewinnspielen mit ausgewählten Kooperationspartnern“ verlost werden. Toll. Nee. Grässlich. Von der Playstation 2 wolln’se gleich drei Stück verschandeln. Bling-Chefdesignerin Ayano Kimura: „Wir sind sehr stolz auf diese Konsole, da sie die erste Spielkonsole der Welt mit Kristall-Mosaik-Kunst ist.“

Was es nicht alles gibt. Ich werde demnächst meine gut erhaltene Sega Saturn mit den Splittern zufällig und unabsichtlich zersprungener Bierflaschen bekleben, darauf sehr stolz sein und einen Gizmodo-Artikel dazu verfassen. Ach, obwohl, eigentlich ist die Saturn zu schade dafür. [fe]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising