Es muss nicht immer Chihuahua sein

Und auch nicht zwingend eine Porzellanhundelampe. Das Buro Vormkrijgers im nederländischen Eindhoven hat die Antwort auf solche Entgleisungen. Die Designer geben offen zu, dass es sich hier um argen Kitsch handelt, aber so ein geköpfter Hund mit Lautsprecher drin (auch paarweise mit Zweiwegspeakern lieferbar) hat ja wohl auch was.

Wiegt fünf Kilo. Verkraftet 240 Watt. Als passende Ergänzung bereits angekündigt, der „Tweeter“ als Desktop-Hochtonbox in Vogel-Form. Sicher auch ohne Kopf. [fe]

[via Cool Hunting]

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Advertising